LOGLINE

ALS MILA AUS DER STATIONÄREN BEHANDLUNG IHRER PSYCHOSE ENTLASSEN WIRD UND ZU IHRER WIEDERSEHENSFEIER KOMMT, KONFRONTIERT SIE IHREN BRUDER DAMIT, EINE INZESTIÖSE BEZIEHUNG MIT IHR ZU FÜHREN.

MOODBOARD

MOODBOARD

SYNOPSIS

Mila wird von ihrem Bruder Malte zu einem abgelegenen Haus gefahren. Dort warten schon ihre Freunde auf sie, um ihre Rückkehr von der stationären psychatrischen Behandlung zu feiern. Mila wirkt verändert. Mit Geschenken, über die sie sich früher gefreut hätte, kann sie jetzt nichts mehr anfangen.

Nachdem Mila bemerkt, dass ihr Bruder mit ihrer besten Freundin eine Beziehung zu haben scheint, wird sie sichtlich unruhig. Sie versucht, mit Stefan, dem besten Freund von Malte, anzubändeln und hat schließlich Sex mit ihm. Dabei wirkt Mila sichtlich unemotional. Viel wichtiger scheint ihr zu sein, jede Gelegenheit zu nutzen, um die Aufmerksamkeit von Malte auf sich zu lenken. Doch dieser entzieht sich immer wieder.

Als Mila Malte schließlich stellt, wirkt dieser äusserst distanziert. Verlegen fragt er, ob die Behandlung denn erfolgreich war. Mila bejaht und will ihn küssen. Doch dieser schubst sie von sich. Die Situation eskaliert. Vor allen Anwesenden behauptet Mila, eine Beziehung mit ihrem Bruder zu haben. Malte weist das entsetzt von sich, unterstellt Mila psychotische Wahnvorstellungen und schickt sie zurück in ihr Zimmer. Doch als ihr Bruder alle über Milas vermeintliche Intrige aufklären will, ist sie zurück und steht nackt im Türrahmen.

Malte versucht verlegen seine Jacke um Mila zu legen, doch Mila wehrt sich vehement dagegen und erzählt von der Abtreibung des gemein-samen Kindes, zu der sie Malte genötigt habe.

Alle sind entsetzt und versuchen Mila beruhigen, die schließlich nach dem letzten Mittel greift, um Maltes Zuwendung und Zugeständnis zu ihrer Liebe zu gewinnen. Sie schneidet sich die Pulsadern auf.

Als Mila auf der Bahre des herbeigerufenen Krankenwagens liegt, gibt Malte ihr einen Kuss auf die Stirn: „Wir dürfen nicht zusammen sein.“

Mila lächelt. Der Krankenwagen fährt davon.

»

ICH WEISS, DASS DU MICH LIEBST.

– MILA

» ICH WEISS, DASS DU MICH LIEBST.

– MILA

Impressum       Datenschutz